Hundertundeine Nacht (Dr. Hoffmann Krimis 3) [ePub]

by Christoph Spielberg

Berlin im Frühjahr 2003: Wird George W. Bush den Irak angreifen? Verfügt Saddam Hussein tatsächlich über Massenvernichtungswaffen? Muss sich auch Deutschland auf Vergeltungsanschläge mit diesen Waffen vorbereiten?

Was den Klinikarzt Dr. Felix Hoffmann in dieser Situation noch mehr umtreibt, ist das Schicksal seiner Freundin Celine, die mit einer humanitären Hilfslieferung in den Nordirak gefahren war – und dort verschwunden ist. Dort sei sie bei einem selbstmörderischen Bombenattentat umgekommen. Das passt absolut nicht zu seiner pazifistischen Freundin! Private Kanäle im Irak stützen allerdings diese Behauptung, und das Auswärtige Amt mauert bei weiteren Nachfragen ebenso wie die irakische Botschaft.

Wem kann Felix trauen? Dem plötzlich aufgetauchten Gastarzt aus dem Irak? Dem Industriellen Sommer mit seinen exzellenten internationalen Verbindungen? Den kurdischen Exilgruppen? Und warum interessiert sich plötzlich der mächtige CIA für einen unbedeutenden Krankenhausarzt, will sogar einen zweiten Hilfstransport unterstützen?

Felix Hoffmann muss erkennen, dass er mitten in Berlin zum Spielball unterschiedlichster ausländischer Interessengruppen und Geheimdienste ist, die zwar wenig zimperlich in der Wahl ihrer Mittel, zum Glück aber weder omnipotent noch besonders intelligent sind.

Wie in "die russische Spende", "der vierte Tag" und "denn wer zuletzt stirbt" erzählt Spielberg spannend, kenntnisreich und witzig, mit ironischen Seitenhieben auf seine Arztkollegen und den deutschen Medizinbetrieb. Eine fesselnde und unterhaltsame Lektüre, beschliche den Leser nicht das beängstigende Gefühl, dass es sich um einen Tatsachenbericht handeln könnte.


Pressestimmen zu "hundertundeine Nacht"

Allan Turner in Eclipsed:
Mit diesem Roman hat Spielberg einen Level erreicht, der ihn mit solchen Größen wie zum Beispiel Frederick Forsyth auf eine Stufe stellt!

P.S., Zürich
Eine süffige Geschichte ists, zum Hineinziehen in einem Zug!

Saarbrücker Zeitung, "Krimi der Woche" (birn)
Christoph Spielberg...hat einen Politthriller ersten Ranges geschrieben.

Magazin Irgendwo in Deutschland
Spielberg erzählt in "hundertundeine Nacht" eine ausgeklügelte und spannungsreiche Agentengeschichte. Es scheint ein Stück aus dem Tollhaus zu sein, nur irgendwie absolut glaubwürdig und so gar nicht zusammenfabuliert. Lesen!

Krimizeit:
Wie schon in seinen vorigen Romanen schafft es Christoph Spielberg auch diesmal wieder, aktuelle Themen in eine amüsante, kurzweilige Krimihandlung zu packen. Dabei bringt er die Geschichte auf 200 Seiten knackig auf den Punkt, anstatt sich in müßigem Geschwafel zu verlieren. Eine wahre Wohltat, vor allem wenn man bedenkt, dass die meisten Autoren heutzutage mit weniger als 500 Seiten nicht mehr auskommen.

Gisela Lehmer-Kerkloh im KrimiKurier:
Spielberg, im Hauptberuf Herzspezialist, ist ein spannender Politthriller, gewürzt mit ironischen Seitenhieben auf Ärzteschaft, Politiker und sonstige Machtinhaber gelungen.

Uwe Schieferdecker in Blitz:
Hundertundeine Nacht ist ein spannender Krimi des Berliners Christoph Spielberg. Spielberg bietet wie gehabt unterhaltsame Lektüre. Beklemmend nur das Gefühl, es könnte sich ebenso gut um einen Tatsachenbericht handeln.

Volker Frick in www.buchkritik.at
Ein neuer Spielberg, könnte man kalauern, und der Titel „Hundertundeine Nacht“ lässt märchenhaftes erwarten.

05.09.2010

Download

FormatSourceLink
EPUBZippyShare
PDFRapidShare
TXTUploadCare
PDFFile-Upload
FB2FileStack
Back to Top